Million für ÖVP: Aufregung um Spende von Bautycoon

Porr-Aktionär zahlte – Lücke im Gesetz

Million für ÖVP: Aufregung um Spende von Bautycoon

Wien. Dass KTM-Chef Stefan Pierer für die ÖVP von Sebastian Kurz gespendet hat, ist bekannt – insgesamt 436.653 Euro überwies Pierer den Türkisen. Doch Klaus Ortner, Hauptaktionär des Baukonzerns Porr, soll laut Kurier der Kurz-Partei gleich eine Million Euro gespendet haben. Ortner ließ demnach den Betrag zwar offen, bestätigte aber Zuwendungen an die ÖVP in den Jahren 2017, 2018 und 2019. Dass dies mit der Übernahme eines Aufsichtsratsmandats durch Ortners Tochter Iris bei der Staatsholding ÖBAG zu tun habe, bestritt der Porr-Aktionär.

Meldelimit. Dass die Spende an die ÖVP erst jetzt bekannt wird, könnte an einer Gesetzeslücke liegen: Obwohl Beträge über 50.000 Euro dem Rechnungshof sofort gemeldet und veröffentlicht werden müssen, ist die Stückelung von Spenden in Teilbeträge erlaubt. Davon hat die ÖVP bereits Gebrauch gemacht. Aber auch bei SPÖ und FPÖ finden sich Großspenden, die nicht sofort veröffentlicht wurden. SPÖ und Neos forderten die sofortige Veröffentlichung aller ÖVP-Spenden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten