Mitterlehner-Effekt bringt ÖVP Zugewinn

ÖSTERREICH-Umfrage

Mitterlehner-Effekt bringt ÖVP Zugewinn

Seit dem Wechsel von Michael Spindelegger zu Reinhold Mitterlehner kann die ÖVP stark zulegen. Laut einer Umfrage der Tageszeitung ÖSTERREICH (Gallup, 400 Befragte,16.-18. September)gewinnt sie gegenüber der Vorwoche zwei Prozentpunkte dazu und kann nun mit 23 Prozent der Stimmen rechnen, wäre am kommenden Sonntag Nationalratswahl. Innerhalb der vergangenen zwei Wochen verzeichnet die Mitterlehner-Partei damit einen Zuwachs von drei Prozent.

Die ÖVP liegt damit zwar weiterhin nur auf Platz drei, kann aber zur Spitze aufschließen. Stärkste Partei ist nach wie vor die FPÖ mit 26 Prozent, sie büßt aber gegenüber der Vorwoche einen Prozentpunkt ein. Dahinter unverändert die SPÖ mit 25 Prozent.

Die Grünen liegen mit 15 Prozent stabil auf Platz vier. Die Neos sind die großen Verlierer der neu besetzten ÖVP-Spitze. Sie verlieren erneut ein Prozent und liegen nur mehr bei acht Prozent.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten