Nach Kurz-Eklat – VP: Krieg mit ORF

Sommergespräch

Nach Kurz-Eklat – VP: Krieg mit ORF

Die Roten finden, Sebastian Kurz habe sich in seinem ORF-Sommergespräch am Montagabend „entzaubert“. Die Schwarzen wiederum schwärmen von einem „glänzenden Auftritt“ und schießen sich nun teilweise auf den ORF-Interviewer Tarek Leitner ein. VP-Mandatarin Gabi Tamandl wittert gar einen „Skandal“ und befindet, dass „der ORF boykottiert und die GIS-Zahlungen eingestellt“ gehörten. Auf ­Facebook und Twitter posteten zudem Hunderte – die einen pro Kurz, die anderen gegen ihn – nach dem ORF-Talk.

Das erste ORF-Sommer­gespräch mit Kurz als VP-Kanzlerkandidat polarisiert jedenfalls den Wahlkampf, und es hat alle Quotenrekorde (siehe Kasten unten) gebrochen. Der Talk hat durchaus Kult-Faktor. ZiB  1-Anchor Leitner, der auch die ORF-Duelle mit den Spitzenkandidaten moderieren wird, versuchte jedenfalls intensiv, Kurz aus der Reserve zu locken. Dieser wiederum bemühte sich, besonders entspannt zu wirken. Der Außenminister zeigte sich aber auch zweimal genervt: Er wolle ja „gerne ins Detail gehen“, wenn Leitner ihn „ausreden“ lassen würde, konterte Kurz.

ÖVP bastelt an einer Teil-Privatisierung des ORF

Fehlervermeidung. Viel Neues – wie berichtet – hat Kurz freilich nicht verraten. Sein Wahlprogramm will er weiterhin nur in Häppchen präsentieren. Sein Hauptziel in allen künftigen TV-Auftritten bleibt dasselbe wie am Montag: Fehler vermeiden. Er selbst dürfte den Talk mit Leitner daher cooler sehen als manche ÖVP-Strategen. Sie fühlen sich darin bestärkt, ihre Pläne, ORF 1 zu privatisieren, nun weiterzuverfolgen.

Isabelle Daniel

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten