Stolperte Türkis-Blau auch über Kickl?

Neuwahlen fix:

Stolperte Türkis-Blau auch über Kickl?

Das Tauziehen hat ein Ende. Österreich wird eine neue Regierung wählen. Nach dem Rücktritt von Vizekanzler Heinz-Christian Strache, ging es Schlag auf Schlag. Verkerhsminister Norbert Hofer folgte ihm als Parteichef und war am Zug beim Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) zu versuchen zu retten, was zu retten ging.

Kurz selbst tauchte ab und veschob sein Statement immer weiter nach hinten. Ungwöhnlich für den Medienprofi. Viele vermuteten bereits ein Tauziehen um Neuwahlen als Ursache und sahen den sonst so starken Politiker Kurz erstmals Schwächeln.

Die Kanzler hat bis zuletzt wohl alles versucht. Aber anscheinend stolperte die einst so auf Harmonie bedachte Koalition über eine Personalforderung. Wie aus FP-Kreisen zu erfahren war, soll man bei den Freiheitlichen nicht bereit gewesen sein, Herbert Kickl zu opfern. Denn Kurz wollte das Innenministerium wieder in türkiser Hand haben. Für die FPÖ ein No-Go.

Um 19.45 Uhr tritt Kurz vor die Presse.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten