Klare Ansage aus Vorarlberg

ÖVP-Wallner zu Grüne: "Nicht übertreiben"

Vorarlberger LH Markus Wallner mahnt bei Regierunsgverhandlungen auch Interessen der Wirtschaft ein.

Für Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) ist Türkis-Grün im Bund keine ausgemachte Sache. Bisher gebe es allenfalls einen guten Beginn, sagte er gegenüber Journalisten am Rande seiner Angelobung in Wien. Wichtig wird aus seiner Sicht sein, die Interessen von Wirtschaft und Umweltschutz zu kombinieren. Sein Rat an die Grünen: "Man soll es nicht übertreiben."

Zudem ist für Wallner die Frage Asyl und Migration nicht erledigt. Hier werde es weiter eine sehr konsequente Linie brauchen. Selbst wird sich Wallner, der ja in Vorarlberg einer Koalition mit den Grünen vorsteht, nicht direkt in die Koalitionsverhandlungen einschalten. Wo immer Rat gefragt sei, werde er sich aber einbringen. Altkanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wollte sich am Rande der Angelobung nicht zu aktuellen Themen äußern.

Zu seiner Angelobung meinte der Landeshauptmann, diese "sei immer irgendwie berührend". Beim dritten Mal gehe es aber vielleicht etwas leichter von der Hand.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten