Ostern: Regierung auf Teilzeit

Man urlaubt

Ostern: Regierung auf Teilzeit

Die Bundesregierung geht es in der Osterwoche deutlich lockerer an: Der Ministerrat fällt aus, viele Minister sind nur tageweise im Büro.

Viel wird politisch nicht weitergehen in der kommenden Tagen. Wie viele Österreicher nützen auch die Regierungspolitiker die Osterwoche für Kurzurlaube – in einigen Fällen ist „Teilzeitbeschäftigung“ angesagt. Die Minister sind nur tageweise im Büro. Doch nun zu Details: Kanzler Werner Faymann urlaubt in seinem Lieblingsskiort Lech, wie immer nächtigt er samt Familie in einem 3-Sterne-Hotel. Vizekanzler Josef Pröll ist zwar in Wien – geht aber nur tageweise ins Büro und widmet sich der Familie. Die beiden SPÖ-Minister Alois Stöger und Rudolf Hundstorfer tanken Sonne in Kroatien. Hundstorfer unterbricht seinen Urlaub am Donnerstag wegen einer Pressekonferenz zu den Arbeitsmarkt-Daten. Bildungsministerin Claudia Schmied erholt sich ein paar Tage in Italien vom harten Minister-Job. Und auch Innenministerin Maria Fekter wird ihre Bürotätigkeit herunterfahren und ein paar Tage mit ihrer Familie verbringen. Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner lässt erst ab Gründonnerstag die Seele baumeln und begibt sich heimatliche Mühlviertel.

Der Rest der Ministerriege geht unverdrossen ins Büro: Verkehrsministerin Doris Bures fährt erst Freitagabend ein paar Tage weg, auch die beiden Burgenländer Norbert Darabos und Niki Berlakovich sind erst am Karsamstag in Feiertagslaune. Wissenschaftsministerin Beatrix Karl fährt Freitagabend ins heimatliche Graz – und auch Justizministerin Claudia Bandion-Ortner verbringt nur das lange Wochenende daheim. x

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten