Platter sieht Asylquote erfüllt

"unselige Debatte"

Platter sieht Asylquote erfüllt

LH Günther Platter erklärte, dass Quote in Tirol zu 100,22% erfüllt sei.

"Wir haben es geschafft, mit 31. Jänner wurde die Quote erfüllt", sagte Platter trotz anderslautender Medienmeldungen bei einer Pressekonferenz in Innsbruck. Tirol liege bei 100.22 Prozent, 2.800 Plätze stünden zur Verfügung.

Diskussionen unnötig
Die Diskussionen um die Quote stießen Platter indes sauer auf. "Hören wir auf mit dieser unseligen Quotendebatte", forderte er. Ins selbe Horn stieß die zuständige Landesrätin Christine Baur (Grüne), die kritisierte, dass der Fokus der Debatte zu sehr auf die Asyl-Betreuungsquoten gelegt werde. Sie sei aber "froh, dass diese ominöse Quote erfüllt ist", sagte Baur.

Angesichts von prognostizierten 40.000 Flüchtlingen bis Ende 2015 in Österreich gingen Platter und Baur von weiteren 1.000 Flüchtlingen in Tirol im heurigen Jahr aus. Bis Ende Februar sollen 200 weitere Plätze im Bundesland zur Verfügung stehen, kündigten sie an.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten