Rabatt-BMW 
für 7 Minister

Autokauf

Rabatt-BMW 
für 7 Minister

Aber 139 Luxus-Pkws warten noch.

150 Dienstautos würde BMW Austria den obersten Organen der Republik zu Sonderkonditionen als Dienstautos zur Verfügung stellen. Doch bisher haben nur sieben Minister, zwei Staatssekretäre und zwei Verfassungsrichter davon Gebrauch gemacht. Dabei verschenkt der Autokonzern seine Luxuskarossen fast.

ÖVP-Minister schlugen zu
Wie ÖSTERREICH berichtete, verkauft BMW die Fahrzeuge um 52.476,24 Euro, garantiert aber, die Wagen nach einem Jahr um fast denselben Preis (52.314,24 Euro) wieder zurückzukaufen. Wie aus Anfragebeantwortungen des Grünen Karl Öllinger hervorgeht, nahmen bisher vor allem ÖVP-Minister das Angebot an: Justizministerin Claudia Bandion-Ortner gab ihren BMW 730Ld im Juni 2010 zurück und hat jetzt bereits den zweiten. Außenminister Michael Spindel­egger hat ebenso bereits zwei Mal die Sonderkonditionen in Anspruch genommen. Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat auch für Staatssekretärin Verena Remler bei BMW geleast. Die anderen Regierungsmitglieder verweisen auf bereits vorhandene Dienstwagen. Doch Öllinger meint, diese Fahrzeuge älterer Baujahre stoßen mehr Schadstoffe aus.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten