Reiterstaffel: Minister hat sein erstes Pferd

Wallach kostetet 8.000 Euro

Reiterstaffel: Minister hat sein erstes Pferd

Das Lieblingssteckenpferd von Innenminister Herbert Kickl kommt langsam aus den Hufen: Für die geplante Reiterstaffel werden zwölf Pferde gesucht. Doch bisher wurden nur vier Tiere ange­boten. Und davon fiel gleich mal eines durch: zu klein für den Dienst in der Exekutive. Die anderen drei Pferde werden zurzeit durchgecheckt.

IMG_1165.jpg © all Ausbildungsleiter Roland Pulsinger mit Verkäuferin Elisabeth R.

IMG_1159.jpg © all Kickl freut sich über Hannoveraner

Wie ÖSTERREICH erfuhr, schaffte am Mittwoch ein Tier die „Ankaufsuntersuchung“ durch die VetUni, nachdem es von Verkäuferin Elisabeth R. vorgeführt und vom Käufer (vertreten durch Oberstleutnant Roland Pulsinger und Inspektorin Birgit Reiter) probegeritten wurde: Das erste Polizeipferd kommt aus Rechnitz, ist ein Wallach mit einem Stockmaß von 1,78 Metern, ist sieben Jahre alt und hat braunes Fell. Gekostet hat der in Österreich gezüchtete Hannoveraner 8.000 €.

Polizisten haben sich ausreichend für die Staffel gemeldet. Für die verbleibenden elf Posten haben sich 72 Beamte gemeldet, 60 davon Frauen. Ab August soll es mit der Reiterstaffel losgehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten