Rote Pläne ärgern Vassilakou

Unbehagen

Rote Pläne ärgern Vassilakou

Die Wiener Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) staunt über die von der Wiener SPÖ am Freitag angekündigten neuen Projekte. Sie sorgt sich vor allem um die Finanzierung, wie sie in einer Stellungnahme erklärte: "Ich frage mich: Woher kommt das Geld?"
 
"Vor allem Projekte wie die angekündigte Mehrzweckhalle bereiten mir Unbehagen. Bitte kein weiteres Finanzdesaster a la Krankenhaus Nord oder Sanierung des Stadthallenbades", richtete sie dem Koalitionspartner aus. Für Großprojekte dieser Art erwarte sie sich "volle Transparenz bei Vergabe und Abwicklung" sowie einen Check der Vertragspartner im Vorfeld.
 
Auf ihrer Facebook-Seite postete die Grün-Politikerin dazu außerdem einen Slogan samt Worterklärung: "Wennst manst (österreichisch für: Ich stehe natürlich hinter dir, wenn du dich mit Anlauf ins Unglück stürzen willst.)"
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten