SPÖ-Klubtagung ohne Kanzler Faymann

Rust

SPÖ-Klubtagung ohne Kanzler Faymann

Wiener SPÖ tagt ohne Bundesparteichef - er ist erkrankt.

Die Klubtagung der Wiener SPÖ - die traditionell im burgenländischen Rust stattfindet - hat am Donnerstag begonnen. Ein Programmpunkt wurde gleich zum Auftakt gecancelt: Bundeskanzler und Bundesparteichef Werner Faymann kommt nicht. Er ist erkrankt.

Dem Kanzler wurden von der Wiener SPÖ "warme Genesungswünsche" gesandt. Als Erstredner fungierte statt Faymann der rote Rathaus-Klubvorsitzende Rudolf Schicker. Er erinnerte die Teilnehmer daran, dass zu Beginn der Woche der Wahltermin (11. Oktober, Anm.) festgelegt wurde. Bis dahin sei noch viel zu tun, versichert er.

Nach Schicker wird Bürgermeister und Landesparteichef Michael Häupl das Wort ergreifen. Am Nachmittag sind dann Diskussionsrunden bzw. Präsentationen zum Thema "Investieren und Steuern gegen die Arbeitslosigkeit" sowie "Soziale Sicherheit in schwierigen Zeiten" angesetzt.

Am morgigen zweiten Tag der Tagung werden die SPÖ-Stadträte ihre "Ideen für Wien" präsentieren. Das Motto der heurigen Tagung lautet übrigens "Für Wien brauchst a G'spür".

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten