SPÖ will Mitglied mit 100-Euro-Angebot zurück locken

Schulden bei Partei

SPÖ will Mitglied mit 100-Euro-Angebot zurück locken

Seit 18 Jahren zahlte Genosse Franz P. keine Mitgliedsbeiträge - in einem Schreiben macht ihm die Partei ein Angebot.

Wien. Franz P. zahlt seit 2010 keinen Mitgliedsbeitrag bei der SPÖ-Ottakring mehr ein. Im Juli erhielt der Genosse nun einen Brief, wie es in einem Medienbericht heißt, in dem steht, dass er zwar offene Beiträge von 1.300 Euro hätte, aber die SPÖ ihm mit einem Angebot entgegen kommen würde. Für "eine einmalige Zahlung von 100 Euro" würden alle ausstehenden offenen Beträge aus den vergangenen Jahren gestrichen. Außerdem könne er damit an einem Gewinnspiel mitmachen. 

Essen mit Umweltstadträtin Ulli Sima

Zur Aktion läuft ein Gewinnspiel, bei dem Franz P. ein gemeinsames Essen mit Umweltstadträtin Ulli Sima, dem Vorsitzenden der SPÖ Ottakring, Christian Oxonitsch, dem Bezirksvorsteher von Ottakring, Franz Prokop, oder der Nationalratsabgeordneten Nurten Yilmaz gewinnen kann.

 Die SPÖ-Ottakring hoffe, dass Franz P. vor allem wegen der "massiven Bedrohungen durch die schwarz-blaue Bundesregierung" Mitglied bleibe. Wenn er seine Rückstände nicht einzahle und das 100-Euro-Angebot ablehne, werde er aus der Mitgliederdatei gestrichen, heißt es in dem Schreiben. 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten