Schulbudget sinkt, Pensionszuschuss steigt

Minus 6,7 % für Bildung

Schulbudget sinkt, Pensionszuschuss steigt

Im abgelaufenen Budgetjahr 2014 sind die Ausgaben für Bildung stark gesunken.

Stets versprach die Regierung, nicht bei der Bildung zu sparen. Nun, die nackten Zahlen sprechen eine andere Sprache: ÖSTERREICH liegt der Budgetvollzug des abgelaufenen Jahres vor (Jänner bis November). Dramatisch: Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek musste 2014 bisher mit 7,3 Mrd. Euro auskommen – ein Minus von 523 Mio. Euro oder 6,7 %. Dabei sollte laut Voranschlag das Bildungsbudget „nur“ um 390 Mio. Euro sinken.

Dafür steigen die Pensionskosten dramatisch: 10,1 Mrd. Euro überwies der Bund von Jänner bis November an die Rentenversicherung (+8,3 %).

Ebenfalls stark gestiegen: die Kosten für die Arbeitsmarktverwaltung mit plus 12,9 % – hier schlägt die Arbeitslosigkeit voll durch.

Die Aufwendungen für Familien sind ebenfalls gesunken. 2014 sind es 5,7 Mrd. Euro gewesen: –1,7 %.

(gü)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten