Skurril: Löger flog aus Kanzler-Ahnengalerie

Das ist der Grund

Skurril: Löger flog aus Kanzler-Ahnengalerie

Denn eigentlich wurde Kurzzeit-Kanzler Hartwig Löger nie wirklich als Kanzler angelobt - wie man nun herausfand.

Martin Thür gilt als der Nerd unter den Innenpolitik-Journalisten – keine Wahlliste ist vor dem ZiB 2-­
Anchorman sicher, ihm fällt jedes Detail auf. So auch dieses: Ihm kam komisch vor, dass bei der Angelobung von Türkis-Grün verkündet wurde, Alexander Van der Bellen habe seine fünfte Regierung angelobt.

Das klang ein bisschen viel: Türkis-Blau, gut, dann nach dem Platzen wegen Ibiza das nächste Kabinett Kurz mit Experten, nach dem Sturz von Kurz dann Hartwig Löger mit den Experten, danach Brigitte Bierlein – und jetzt eben Kurz Nummer 2. Was ist daran falsch?

Nun, Hartwig Löger – zuerst nur Finanzminister, dann auch Vizekanzler – wurde nie wirklich als Kanzler angelobt. VdB hat ihn nach dem Kurz-Sturz mit der Fortführung der Geschäfte nur betraut. Das erkannte man nach der Intervention auch im Kanzleramt: Nun wurde ­Löger aus der Internet-Ahnengalerie des Bundeskanzleramtes entfernt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten