So spottet Kern über Türkis-Blau

Zum Abschied

So spottet Kern über Türkis-Blau

Exakt zwei Monate nach der Nationalratswahl steht die Koalition zwischen ÖVP und FPÖ, bestätigten die Parteichefs Freitagabend in einem Statement vor Journalisten. Bei der Wahl am 15. Oktober hätten die Wähler eine "Richtungsentscheidung" für Veränderung im Land getroffen, "diese Veränderung wollen wir gemeinsam sicherstellen", sagte ÖVP-Chef Sebastian Kurz.

Details gaben die Parteichefs noch nicht bekannt - weder personell noch inhaltlich. Zunächst will man Samstagfrüh Bundespräsident Alexander Van der Bellen informieren und anschließend mit dem Pakt in die Parteigremien gehen. Danach soll die Öffentlichkeit konkreter informiert werden.

Die neue Regierung soll bereits am Montag angelobt werden, womit auch die kurze Kanzlerschaft von Christian Kern endet. Der scheidende Regierungschef kommentierte die  türkis-blaue Einigung am Freitag auf Twitter. Zuerst zog der SPÖ-Chef Parallelen zum Grasser-Prozess: Während #schwarzblau II uns mit einer neuen Regierung beglücken will, packt Hochegger über die Korruption in #schwarzblau I aus.

Am Abend spottete Kern dann über die neue Koalition. „Die "Neue Volkspartei": "Lasst Strache und sein Team arbeiten!"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten