Staatsanwaltschaft bestätigt: U-Haft für drei Ibiza-Täter

Kripo-Spitzel war in Tätergruppe

Staatsanwaltschaft bestätigt: U-Haft für drei Ibiza-Täter

In der Ibiza-Affäre ist am Freitag Untersuchungshaft gegen die drei festgenommenen Personen verhängt worden. 
Wien. Das Straflandesgericht Wien bestätigte in einer Aussendung, dass gegen drei tatverdächtige Personen im Fall Ibiza die Untersuchungshaft verhängt worden ist. Sie werden unter anderem verdächtigt, in Zusammenhang mit dem Video zu stehen, das die türkis-blaue Regierung gesprengt hatte. Zuvor hatten Hausdurchsuchungen und Festnahmen in Wien und Salzburg stattgefunden.
 
Details zu den Personen nannte das Gericht keine, da es sich um ein laufendes Ermittlungsverfahren handelt. Auch über die konkreten Vorwürfe wurde nichts bekannt gegeben. Am Dienstag waren auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien drei Razzien durchgeführt worden. Zwei davon in Wien, eine offenbar in Salzburg. Dabei dürfte es sich um Personen aus dem Umfeld des in die Ibiza-Affäre involvierten Privatdetektivs stammen.
 
Laut Straflandesgericht Wien wurden die verhängten Beschlüsse zur U-Haft nicht bekämpft. Wirksam sind sie bis zum 6. Dezember dieses Jahres.

 

Bewiesen: Kripo-Spitzel war bei Ibiza-Tätergruppe

Ein Mann, der vom BKA zu den Ibiza-Hintermännern gezählt wird und in Salzburg verhaftet wurde, verlangt, laut "eu-infothek.com", über eine E-Mail seines Anwalts, 15.000 Euro für seine geleisteten Informationsleitungen.

© eu-infothek

Als verdeckter Ermittler habe man dem Beschuldigten S.K. für einen eingefädelten Heroin-Schein-Handel vom BKA Geld angeblich versprochen. Sollte er den Betrag nicht bekommen, so drohte sein Anwalt, würde eine Anzeige bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft eingehen.

Die Aufdecker-Plattform "eu-infothek" schreibt auf ihrer Homepage: "In diesem Fall, so hat EU-Infothek erfahren, wurde die Auszahlung vom BKA verweigert, nachdem im BKA offensichtlich Informationen – EU-Infothek kann nicht beurteilen, ob diese richtig oder falsch sind – eingetroffen sind, welche dem V-Mann eine Mittäterschaft bei dem Ibiza Video unterstellen."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten