Steuerreform: Turbo für Regierung

Umfrage

Steuerreform: Turbo für Regierung

Die erste ÖSTERREICH-Umfrage nach der Steuerreform bringt der Regierung einen wahren Turbo:

  • Die SPÖ kann auf 26 % zulegen (+1 % gegenüber der Vorwoche) und liegt nun wieder auf Platz 1.
  • Die FPÖ ist zwar mit ebenfalls 26 % gleichauf mit den Roten, verliert allerdings 1 %.
  • Auch die ÖVP profitiert und liegt mit 25 % nun fast gleichauf mit SPÖ und ÖVP.
  • Immerhin 41 % sagen, dass sie mit der Arbeit der Regierung in den letzten Wochen zufrieden sind.

umfrage1.jpg


Die zwei großen Gewinner der Umfrage sind Bundeskanzler Werner Faymann und ÖVP-Finanzminister Hans Jörg Schelling.

  • 28 % sind der Meinung, dass Schelling den größten Anteil an der Durchsetzung der Steuerreform hat.
  • 17 % sehen Faymann als treibende Kraft hinter der Steuerreform.
  • ÖVP-Chef Mitterlehner hat sich für 13 % am stärksten durchgesetzt.
  • Auch bei den Persönlichkeitswerten kann der Kanzler erstmals wieder zulegen:
  • Faymann kommt in der Kanzler-Frage mit 28 % (+2 %) auf seinen besten Wert seit Monaten und liegt damit nur noch 3 % hinter ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner.
  • Verlierer ist FPÖ-Chef HC Strache: Er kommt nur noch auf 22 % – und verliert 3 %.

umfrage2.jpg

Die Österreicher sehen die Steuerreform grundsätzlich positiv – das zeigt die neue ÖSTERREICH-Umfrage zur Steuerreform:

  • 44 Prozent sagen, dass sie mit ihrer persönlichen Nettoentlastung zufrieden sind. 40 Prozent sind damit unzufrieden.

umfrage3.jpg

Auf wenig Gegenliebe stoßen hingegen die Gegenfinanzierungs-Maßnahmen:

  • 66 % sind gegen die Anhebung der Grunderwerbssteuer.
  • 50 % sehen die Erhöhung der Mehrwertsteuer in der Hotellerie negativ.

umfrage4.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten