Steuerreform: Wer verliert, wer gewinnt
Steuerreform: Wer verliert, wer gewinnt

SPÖ will die Reform bald

Steuerreform: Wer verliert, wer gewinnt

Die SPÖ-Staatssekretärin Sonja Steßl legt ein Modell vor.

 Im wilden Streit um die Steuerreform hat SPÖ-Staatssekretärin Sonja Steßl ein Modell vorgelegt. Samt einem Entwurf für eine Millionärssteuer, die zumindest die Hälfte der Entlastung finanzieren soll. Die Steuerexperten der BDO Aus­tria haben die Modelle für ÖSTERREICH nachgerechnet. Bei der Millionärssteuer plant die SPÖ einen durchschnittlichen Satz von 0,5 %. Einbezogen werden auch Aktien-, Firmenanteile sowie Bankeinlagen. Für diese Abgabe müsste allerdings die Verfassung noch geändert werden. Konkret hat die BDO drei Fallbeispiele errechnet:

Die Reformpläne anhand 
dreier Fallbeispiele

  • Fall 1. Alleinerzieherin Judith B. schuftet für sich und Tochter Jacqueline (7). Die niedrigere Lohnsteuer bringt ihr 954 Euro mehr im Jahr.
  • Fall 2. Die Durchschnittsfamilie, Vater Hermann G. ist Lehrer, Mutter Evelyn Büroangestellte in Teilzeit, die Kinder Harald und Eva sind 11 beziehungsweise 3 Jahre alt. Sie würden fast 2.400 Euro mehr im Jahr haben.
  • Fall 3. Ex-Top-Manager und Millionär im Ruhestand: Manfred G. (67) war im gehobenen Management, seine Frau Anna war zu Hause. Sie müssten 65.000 Euro mehr an Steuer zahlen.

(scg, pli)

Nach Streit: Steuergruppe tagt erstmals

VP-Staatssekretär Jochen Danninger hatte im ÖSTERREICH-Gespräch erklärt, dass „die SPÖ den ersten Termin für Steuerreform-Gruppe platzen“ gelassen habe. Das wollte wiederum SPÖ-Finanzstaatssekretärin Sonja Steßl nicht auf sich sitzen lassen: Es sei „ein Termin für Freitag vereinbart“ worden. Das dementiert die ÖVP.

Allerdings wollen sich beide Seiten heute auf den Freitag einigen.

Dann sollen die rot-schwarzen Experten – die SPÖ nominierte AK-Leute, die ÖVP Vertreter der Industriellenvereinigung – gemeinsam mit der politischen Gruppe rund um Danninger und Steßl erstmals gemeinsam über eine Steuerreform beraten.

Die Fronten bleiben starr: Die SPÖ beharrt auf Millionärsabgaben, die Schwarzen lehnen das ab. Der Streit dauert an ...

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten