Strache klagt ÖVP-General Kaltenegger

Wegen "Disko"-Sager

Strache klagt ÖVP-General Kaltenegger

Wer austeilt, sollte bekanntlich auch einstecken können. Eine Devise, an die sich FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache nicht halten will. Im Gegenteil: Der FPÖ-Chef klagt nun VP-General Fritz Kaltenegger vielmehr von „Privatperson zu Privatperson“. Kaltenegger hatte es gewagt, Strache in ÖSTERREICH kritische Fragen über die blauen Disko-Touren zu stellen.

Die Klage. Straches Anwalt, FP-Abgeordneter Johannes Hübner, schreibt nun in seiner Klagschrift: „Inhalt und Ton dieses Interviews ist generell untergriffig, aggressiv und unsachlich.“ Untergriffigkeit ist blauen Gemütern natürlich ganz, ganz fremd …

Kaltenegger bleibt angesichts der Strache-Klage gelassen: „Diese Klagen sollen verunsichern. Aber ich nehme es in Kauf, dass Strache nicht Manns genug ist und sich hinter Anwälten verstecken muss.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten