Strolz-Aus schadet Neos & nützt Grünen

Umfrage

Strolz-Aus schadet Neos & nützt Grünen

Wien. Zehn Tage nach dem Rücktritt von Neos-Chef Matthias Strolz bringt 
ÖSTERREICH die erste Umfrage zu den künftigen Chancen der pinken Partei. Fazit: Die Neos sind zwar getroffen, der Abgang des Parteigründers schadet ihnen – alle Hoffnung fahren lassen müssen sie aber nicht. Beate Meinl-Reisinger hat Chancen (Research Affairs, 1.008 Online-Interviews, Schwankungsbreite max. 3,5 %):

180518_Sonntagsfrage.jpg © oe24 Wen würden Sie jetzt wählen? Research Affairs, 1.008 Online-Interviews von 10.–16. 5., Schwankungsbreite 3,5 %.

  • Kurz weiter klar 1.: Die ÖVP von Sebastian Kurz ist derzeit nicht zu schlagen. Aktuell hält sie bei 32 % – damit liegen die Türkisen leicht über dem Wahlergebnis von Oktober 2017. Und: Der Parteichef ist das Zugpferd. Gleich 37 % würden ihn direkt zum Kanzler wählen – er liegt damit deutlich über dem Wert für die Partei.

180518_Kanzlerfrage3.jpg © oe24 Wen wählen Sie zum Kanzler? Gleich 37 % würden Kurz ­direkt zum Kanzler wählen – damit liegt er 5 Prozentpunkte über dem ÖVP-Wert. Strache liegt mit 20 % unter dem FPÖ-Wert.

  • SPÖ und FPÖ runter. Auf der Verliererseite sind diesmal SPÖ und FPÖ: minus 1 für beide Parteien. Und beide haben bei ihrer Haltung zu CETA durchaus Glaubwürdigkeitsprobleme. Vor allem die FPÖ legte ja mit ihrem Ja im Ministerrat eine Kehrtwende hin. Der Erhebungszeitraum deckt sich aber nur mit dem Beginn der CETA-Debatte. Gut möglich, dass es für Strache bei der nächsten Umfrage noch dicker kommt.
  • Pink schwächelt, Grün legt zu: Doch gleich zu den Neos: Sieben Prozent hatten sie zuletzt – nunmehr nach dem Rücktritt von Strolz sind es nur noch 6. Die Grünen wären mit 5 % wieder klar im Nationalrat.

1800518_Strolz_Abgang.jpg © oe24 Strolz: Wie wirkt sich Abgang aus? 30 % sehen einen großen Schaden – weitere 38 % noch „ein wenig Schaden“. nur 12 % sagen, Strolz’ Rücktritt schadet gar nicht.

  • Schaden: Gleich 30 % sehen einen Schaden für die Neos durch den Abgang des Parteichefs – weitere 38 % meinen, es entstehe „ein wenig Schaden“. Allerdings: Die Frage, wie die Neos mit Beate Meinl-Reisinger bei künftigen Wahlen abschneiden werden, geht unentschieden aus: 48 % sagen, Meinl sei so gut wie Strolz, 6 % sehen sie sogar besser.

180518_Reisinger_Wahl.jpg © oe24 Mit Meinl so gut wie mit Strolz? Immerhin 48 % sagen, die Neos würden mit Beate Meinl-Reisinger gleich gut abschneiden wie mit Matthias Strolz. 6 % sehen sogar eine bessere Chance.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten