Tempo 140: Neue Tests auf A2 und A3

Hofer: "Vorschlag aus dem Burgenland"

Tempo 140: Neue Tests auf A2 und A3

Zu den zwei Teststrecken auf der A1 sollen neue hinzukommen, kündigt Hofer an.

Auf den Autobahnabschnitten zwischen Melk und Oed sowie zwischen Haid und Sattledt wird Tempo 140 bereits getestet. Jetzt sollen neue Tests hinzukommen. „Ja, wir werden auf weiteren Strecken die 140 km/h testen“, sagt FPÖ-Verkehrsminister Norbert Hofer im oe24.TV-Interview.

Die genauen Abschnitte will Hofer noch nicht verraten, aber auf der Südautobahn (A 2) werde „bestimmt was kommen“. Es gebe dort viele gut ausgebaute Strecken. In Kärnten sind mehrere Abschnitte im Gespräch. Tests bei Graz schließt Hofer aus, weil dort die Umweltbelastung sehr hoch ist.

Doch damit nicht genug. Auch im Burgenland solle Tempo 140 getestet werden, verrät Hofer: „Es gibt auch einen Wunsch aus dem Burgenland, auch vom ARBÖ, das hat mich besonders gefreut, und von Vertretern der SPÖ im Burgenland, die sagen, bitte testen wir auch auf den Straßen im Burgenland die 140 km/h.“ Eine „Möglichkeit“ wären Tests auf der A 3, der Südostautobahn, die die Südautobahn mit Eisenstadt verbindet. Hofer: „Fixiert ist das noch nicht, wir prüfen gerade, ob das möglich ist.“

Doskozil ist gegen Tempo 140 bei sich im Burgenland

Der neue burgenländische SPÖ-Landeshauptmann Hans Peter Doskozil zeigte sich 
im ÖSTERREICH-Interview skeptisch. „Wir haben auf der A 3 Bereiche – im Großraum Eisenstadt –, wo es aus meiner Sicht komplett ausgeschlossen ist. Da gibt es jetzt schon Emissions- und Lärmschutzfragen.“ Generell sei er „gesprächsbereit“, aber er werde seinen „Standpunkt schon einbringen“.(knd)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten