Van der Bellen ließ Kneissl-Hochzeit sausen

Trotz Einladung

Van der Bellen ließ Kneissl-Hochzeit sausen

Der Bundespräsident wurde von der Ministerin eingeladen. Blieb den Feierlichkeiten in der Südsteiermark aber fern.

 Bundespräsident Alexander Van der Bellen hatte für die Hochzeit von Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) vergangenen Samstag eine Einladung erhalten. Das bestätigten sowohl dessen Sprecher Reinhard Pickl-Herk als auch das Außenministerium am Donnerstag der APA. Gründe, warum der Bundespräsident schlussendlich nicht an der Feier teilnahm, wurden nicht genannt.

Die Hochzeit von Kneissl mit dem Unternehmer Wolfgang Meilinger am Wochenende in der Südsteiermark sorgte wegen des Besuchs des russischen Präsidenten Wladimir Putin auch international für Aufregung. Am Mittwoch hatte Putin die Teilnahme verteidigt, es sei "eine streng private Reise" gewesen. Gleichzeitig räumte er ein, dass bei den Feierlichkeiten, an denen auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) teilnahm, auch über Politik gesprochen wurde.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten