Das Hotel Kempinski in N'Djamena

206 Euro pro Nacht

Tschad-Fahrplan: Start im Nobelhotel

Jetzt wird es ernst für die österreichischen Soldaten: Die Vorhut ist bereits auf dem Weg in den Tschad. Ihre Kameraden folgen im Februar.

30. Jänner
Die ersten zwölf Mann fliegen bereits heute mit einer Herkules-Maschine nach N’Djamena. Dort bleiben sie bis Mitte Februar und wohnen dem Vernehmen nach im noblen Hotel Kempinski. Das Hotel liegt im Zentrum der Hauptstadt des Tschad, direkt neben den Parlamentsgebäuden. Vom Flughafen ist es etwa fünf Kilometer entfernt. Die Zimmer haben alle einen privaten Balkon und sind luxuriös ausgestattet - Listenpreis des Doppelzimmers: 206 Euro. Auch beim Essen müssen die Soldaten nicht zwangsläufig auf europäische Küche verzichten. Es gibt drei Restaurants in denen man neben der einheimischen Küche auch italienische und internationale Gerichte bekommt. Auch für die Erholung der Soldaten ist ausreichend gesorgt. Das Hotel hat ein eigenes Gesundheits- und Fitnesszentrum, Tennisplätze und Swimming-Pools.

5. Februar
Weitere 40 Soldaten der 160 Mann starken Truppe werden in den Tschad verlegt.

12. Februar
Alle übrigen Soldaten starten den Einsatz. Wie lange sie bleiben, steht noch nicht fest

Mitte Februar
Minister Darabos besucht die Truppen im Tschad

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten