Umfrage:

Keine Aufklärung

Umfrage: "Ausschuss ist sinnlos"

Die Österreicher glauben nicht, dass der Korruptions-U-Ausschuss Skandale wirklich aufklären kann

Heute startet der ­U-Ausschuss mit seinem 2. Buwog-Tag – und mit einem neuen Rückschlag. Grasser-Freund Karlheinz Muhr hat sich entschuldigt. Ausschuss-Vorsitzende Gabriela Moser wird den Investment-Banker, der für eine – nicht schriftliche – Expertise 430.000 Euro erhalten haben soll, erneut laden.

Die aalglatten Zeugen blamieren Abgeordnete
Es sind solche Vorfälle und aalglatte Auftritte von Walter Meischberger über Alfons Mensdorff-Poui­lly bis zu Grasser, die am Image des Ausschusses ­nagen. So finden laut neuer Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (400 Befragte) 57 Prozent, dass der Ausschuss keine gute Arbeit leistet. Nur 24 % attestieren den 18 Abgeordneten eine gute Performance. Logisch: An die Aufklärung der Skandale – von Buwog bis Telekom – glauben die Österreicher jetzt nicht mehr: 70 % sind sicher, dass der Ausschuss diese Fälle nicht werde klären können.

"Glauben Sie, dass der U-Ausschuss zur Aufklärung der Korruptionsfälle führen wird?"

Trotzdem: Aufhören soll die parlamentarische Untersuchung nicht: Nur 39 % sind der Ansicht, dass der U-Ausschuss schon vor dem Sommer beendet werden soll – 43 % wollen, dass es weitergeht.

Wer glaubt, dass die Österreicher der Justiz mehr zutrauen, hat sich getäuscht: 68 % sind sicher, dass es im Fall Karl-Heinz Grasser zu keiner Verurteilung kommt – aber gleich 74 % glauben, an den Vorwürfen sei etwas dran: Sie wollen, dass die ­Untersuchungen fortgeführt werden.

Diashow: Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss

1/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
2/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
3/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
4/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
5/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
6/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
7/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
8/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
9/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
10/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
11/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
12/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
13/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
14/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
15/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
16/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
17/17
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss
Karl-Heinz Grasser vor dem U-Ausschuss

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten