VP-Chef entschuldigt sich für Hypo

"Schaden gering halten"

VP-Chef entschuldigt sich für Hypo

Im ORF-Report am Dienstag entschuldigte sich erstmals ein Politiker für den Hypo-Skandal: VP-Chef Reinhold Mitterlehner. Er sagte: Der Verursacher des Skandals sei klar -"ein FPÖ-Landeshauptmann". Es sei auch unstrittig, dass das Hypo-Krisenmanagement "alles andere als perfekt" gewesen sei.

Mitterlehner zur Hypo: "Es tut uns auch leid"
Und Mitterlehner ging noch weiter: "Man kann sich bei den Österreicherinnen und Österreichern -obwohl wir beide (Anm.: er selbst und Kanzler Faymann) es nicht verantwortet haben oder entstehen haben lassen -nur entschuldigen. Es tut uns auch leid." Man werde "alles tun, um den Schaden gering zu halten".

Kanzler Faymann ergänzte: "Rückblickend weiß man vieles besser." Und: Zur geplanten Hypo-Taskforce solle man Prüferin Irmgard Griss einbeziehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten