15. Juni 2019 22:53
Grüne liegen bei Jungen vor FPÖ
VP bei Alten & Männern stark
Dreieinhalb Monate vor der Wahl die ÖVP bei 38 Prozent und punktet bei Pensionisten. 
VP bei Alten & Männern stark
© APA/BARBARA GINDL

Die Ausgangslage für die ÖVP ist – Abwahl von Sebastian Kurz als Kanzler hin oder her – unbestritten gut. Laut Research-Affairs-Umfrage für ÖSTERREICH (Befragungszeitraum 29. Mai bis 4. Juni, 1.002 Befragte, Schwankungsbreite +/–3,2 %) würde die ÖVP mit 38 Prozent bei der Nationalratswahl klar ­Erste. Die SPÖ liegt bei 23 Prozent, die Blauen stürzen nach dem Strache-Ibiza-Skandal auf 17 Prozent ab.

Grüne und Neos liegen kämpfen mit je 9 % um Platz 4, die Liste Jetzt von Peter Pilz würde den Wiedereinzug ins Parlament mit nur 1% verfehlen.

  • Die ÖVP unter Sebastian Kurz kommt dabei bei Männern mit 41 Prozent weit besser an als bei Frauen (35 Prozent).
  • In der Altersgruppe der über 60-Jährigen führt die ÖVP sogar mit 46 Prozent deutlich vor den Roten, die bei ihrer einst treuen Wählergruppe nur noch auf 26 Prozent kämen. Auch bei den 50-59-Jährigen kommt die ÖVP auf 43%.
  • Bei den ganz jungen Wählern (16- bis 19-Jährige) sind die Grünen stark – und überholen mit 15% sogar die FPÖ (10%).
  • Kanzlerfrage. In der Kanzlerfrage – wen würden Sie direkt zum Kanzler wählen – schafft Kurz mit 46 % seinen bisher besten Wert. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und FPÖ-Chef Norbert Hofer liegen mit je 19 % hier Kopf an Kopf.
  • In den Bundesländern hat die ÖVP – außer in Wien – überall die Nase vorne. ­Ihren besten Wert würde sie mit 48 % in Tirol erhalten. In Salzburg und Niederösterreich käme sie auf 44 %.
  • Die SPÖ liegt mit 31 Prozent nur in Wien vorne.