VP will

ÖSTERREICH exklusiv

VP will "Gesundensteuer" zur Rettung der Wr. Kasse

ÖVP-Gesundheitssprecher Erwin Rasinger glaubt, dass die schwer überschuldete Wiener Gebietskrankenkasse am Ende nur durch eine spezielle Landesabgabe aus den roten Zahlen gebracht werden kann: „Nachdem alle Sanierungsideen ausgeschöpft sind, wird klar werden, dass die anderen Bundesländer nicht bereit sind, die Wiener Kasse zu retten“, so Rasinger in ÖSTERREICH (Freitag-Ausgabe). Die Wiener sollten sich einfach fragen, ob die Leistungen gekürzt werden sollten – oder ob ihnen das besonders hohe Niveau etwas wert sei. So habe Wien beispielsweise eine Facharztdichte, von der ländliche Regionen nur träumen können. Rasinger: „Die Oberösterreicher werden zu Recht sagen: Warum sollen wir das finanzieren?“

Vorbild: U-Bahnsteuer
Als Vorbild schwebt Rasinger die Wiener U-Bahnsteuer vor – „auch hier geht ja Wien einen eigenen Weg“. Tatsächlich werden für jeden Beschäftigten in Wien jede Woche 72 Cent von den Dienstgebern eingehoben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten