Weltgipfel mit Trump und Putin in Wien

Treffen schon im Juli?

Weltgipfel mit Trump und Putin in Wien

Russlands Präsident hat während seines Wien-Besuchs am Dienstag Kanzler Kurz darum gebeten, ein Treffen mit Trump in Wien einzuleiten. Das Meeting soll noch diesen Sommer stattfinden, berichtet das angesehene Wall Street Journal. Er, Putin, bevorzuge einen „neutralen Ort“, Wien ­böte sich an. Das Blatt beruft sich auf einen „hohen europäischen Beamten“.

Diskret. Kurz soll Putins Bitte angenommen und versprochen haben, sich an Trump zu wenden. Gegenüber ÖSTERREICH wollte ein Kanzler-Sprecher dies weder dementieren noch bestätigen: „Im Moment gibt es dazu keinen Kommentar“, so Etienne Berchtold. Auch die US-Botschaft gibt sich zugeknöpft: „Wir werden Sie gegebenenfalls informieren“, hieß es auf ÖSTERREICH-Anfrage.

Trump kommt im Juli zum Nato-Gipfel nach Brüssel

Abstecher. Das Weiße Haus prüfe das Angebot derzeit, so die US-Zeitung. Tatsache aber ist: Trump wäre im Juli in Europa: beim Nato-Gipfel in Brüssel und danach in Großbritannien. Ein Abstecher nach Wien wäre zeitlich möglich und denkbar.

"Rockstar" Kurz trifft
 US-Botschafter in Berlin

Telefongespräche. Seit dem Amtsantritt Trumps 2017 hat es noch kein bilaterales Treffen zwischen ihm und Putin gegeben. Die beiden Staatschefs sprachen lediglich beim G-20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017 länger direkt miteinander. Auf dem Gipfel der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) in Vietnam im November des Vorjahres schüttelten sie einander die Hände: „Wir telefonieren zwar regelmäßig“, so Putin in einem ORF-Interview vor seinem Wien-Besuch. Auf ein Einzeltreffen habe man sich aber bisher nicht einigen können: „Meiner Ansicht nach ist das die Folge des heftigen innenpolitischen Kampfes in den USA.“

Türöffner.
Kurz hat bereits kommende Woche in Berlin die Möglichkeit, etwaige Details eines Gipfels zu besprechen. Er trifft am 13. Juni Richard Grenell, den US-Botschafter in Deutschland und engen Trump-Vertrauten. Grenell outete sich kürzlich als glühender Kurz-„Fan“: „Er ist ein Rockstar“, zeigte Grenell erstaunliche Begeisterung über den Austro-Kanzler.

Legendär. Das letzte Treffen zwischen einem US-Präsidenten und einem (damals noch) sowjetischen Staatschef in Wien fand übrigens 1961 statt: Damals standen sich am Höhepunkt des Kalten Krieges John F. Kennedy und Nikita Chruschtschow gegenüber.

Karl Wendl

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten