Eurofighter

Werbe-Etat für 6,6 Millionen

Die Eurofighter-Anbieter haben sich die Werbekampagne für den Kampfjet 6,6 Millionen Euro kosten lassen.

Die Agentur des früheren FPÖ-Mannes Gernot Rumpold "100% Communications" wickelte die Kampagne ab. Die Kosten erklärt Erika Rumpold, Co-Geschäftsführerin der Agentur, mit dem hohen Aufwand. Man habe nicht nur Anzeigen in Printmedien geschaltet, sondern auch TV- und Radiospots produziert und ausstrahlen lassen. Dazu seien Veranstaltungen und ein Gewinnspiel für 300 Formel-1-Tickets gekommen. Zum Vergleich: Das offizielle Wahlkampfbudget von SPÖ wie ÖVP bei der Wahl 2002 betrug 7 Millionen Euro.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten