Wien startet mit Thema


Wahlkampf

Wien startet mit Thema
 "Leistbares Wohnen"

Die AK-Wahl im März verlegt den Wien-Wahlkampf um ein Jahr nach vorn.

Die Freiheitlichen hatten bereits angekündigt, im Spätsommer mit ihrem Wien-Wahlkampf zu beginnen. Jetzt starten aber schon die SPÖ und Grüne durch: Beide machen sich stark für „leistbares Wohnen“. Die SPÖ-dominierte Arbeiterkammer startet eine Kampagne mit zwei zentralen Themen.

Kampagne
„Mieten sollen klar begrenzt werden, und Wien muss mehr soziale Wohnungen bauen“, so AK-Präsident Rudi Kaske. Bei der ersten Forderung, die an den Bund gerichtet ist, wird er von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ) unterstützt. Der kritisierte zudem noch vor einem Jahr Planungsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne), dass diese zu wenig Grundstücke für den dringend benötigten sozialen Wohnbau frei gebe.

Grüner Vorstoß
Vassilakou hält dem im ÖSTERREICH-Gespräch entgegen: „Mein Vorstoß mit einer Mietpreisbegrenzung Ende 2012 führte dazu, dass die Mietrechtsreform im Koalitionspakt der neuen Bundesregierung aufgenommen wurde.“

Das Thema „leistbares Wohnen“ in Wien werde jetzt ihr Schwerpunkt bis zur Wien-Wahl 2015 sein, kündigt sie im ÖSTERREICH-Gespräch an.
20.000 Wohnungen. Allein bis Ende 2014 werde sie im Rahmen eines Sonderprogramms Flächen für Wohnhäuser mit insgesamt bis zu 20.000 neuen Wohnungen widmen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten