NÖ: Polizeipferd stürzt bei Fototermin - Reiterin verletzt

Unfall in Wiener Neustadt

NÖ: Polizeipferd stürzt bei Fototermin - Reiterin verletzt

Zu einem ersten Dienstunfall mit einem Polizeipferd ist es am Donnerstag bei einem Fototermin am Gelände der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt gekommen. Bei dem Sturz blieb das Tier unverletzt, seine Reiterin, eine 29-jährige Polizeischülerin, erlitt einen Schlüsselbeinbruch, bestätigte Innenministeriumssprecher, Alexander Marakovits, gegenüber ÖSTERREICH.

"Das war ein extrem unglücklicher Zufall", erklärt Marakovits weiter. "Am Militärgelände wurde vor kurzem ein Fahnenmast entfernt und man hat vergessen das Loch zu schließen", so der Sprecher.

"Hätte viel Schlimmeres passieren können"

Das Tier sei richtig in das Loch eingesackt und stürzte mitsamt der Reiterin. „Da hätte noch viel Schlimmeres passieren können“, erklärte Marakovits im Gespräch. Glücklicherweise sei das Pferd nicht galoppiert. Es handelt sich damit um den ersten Dienstunfall mit einem Polizeipferd. Das Ministerium wünsche der verletzten Reiterin gute Besserung.

So läuft das Polizeipferd-Casting

Derzeit hat das Innenministerium vier Polizeipferde. Allerdings werden laufdend weitere Tiere gecastet. Dazu werden die Pferde auf ihre Lärmbelastung getestet. Neben ihnen fahren beispielsweise Paner auf oder auch Militärhubschrauber befinden sich beim Test im Einsatz. Zudem macht man sie auch mit weiteren vierbeinigen Einsatzkräften bekannt. Denn selbst Polizeihunde sind mit dabei, um die Pferde zu testen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten