Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Nach TV-Duell

Wirbel um sexistische FPÖ-Attacke gegen Milborn

FPÖ-Nationalrat Gerhard Deimek löste mit einem Tweet über Puls4-Infochefin einen Shitstorm aus.

Das zweite TV-Duell um die Hofburg am Montag auf Puls4 hallt noch nach. Doch weniger wegen der Aussagen der Kandidaten. Viel mehr sorgten „äußere Umstände“ für Wirbel. Nachdem FPÖ-Stadträtin Ursula Stenzel das Duell mit erneuten Vorwürfen gegen Van der Bellens Vater angeheizt hat, sorgte ein Tweet eines oberösterreichischen FPÖ-Mandatars nach der Sendung für Empörung.

Da die Puls4-Moderatorin Corinna Milborn die beiden Kandidaten in die Mangel genommen hat, witterten einige FPÖ-Anhänger einen Komplott. Parteichef Heinz-Christian Strache sprach gar von einer Hetzkampagne gegen Hofer. Aber ein blauer Nationalrat schoss für viele User dann den Vogel ab. Auf Twitter schrieb Gerhard Deimek über die Moderatorin: „War schon immer sehr blond. Echt“. Nach dem sexistischen Kommentar brach ein regelrechter Shitstorm über ihn herein, der ihn zwang, den Tweet kurz darauf zu löschen.

 


 

Dass dieser Wahlkampf so aufgeheizt ist, wie noch kein anderer zuvor, war auch Milborn selbst klar. Schon vor dem Duell machte sie auf Twitter klar, dass Hasspostings hier keinen Platz hätten. "ich warn auch gleich vor: ich klage diesmal jede einzelne Mord- oder Vergewaltigungsdrohung, Rufschädigung und Beleidigung. Und das Medium.", twitterte die Puls4-Infochefin.

Video zum Thema: Kuriose Stenzel-Show bei TV-Duell
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten