Zentralmatura:
 Tests laufen an

Bildung

Zentralmatura:
 Tests laufen an

Heinsch-Hosek zieht  Zen­tralmatura durch: Nächste Woche starten neue Testläufe.

Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek zieht die Zentralmatura durch, auch an Rücktritt denkt die SPÖ-Politikerin allen Pannen zum Trotz nicht, wie sie der APA versicherte (siehe Kasten). Dafür starten kommende Woche neue Tests: Aufgewärmt wird zunächst am 26. und 27. Februar in ausgewählten AHS- und BHS-Abschlussklassen. Bei diesen wird überprüft, ob Aufgaben bestimmten Anforderungen entsprechen.

Konkret werden an AHS und BHS (HAK und HTL) Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch abgetestet – sowie an den BHS die Angewandte Mathematik.

"Sehe keinen Grund für Rücktritt"

Gabriele Heinisch-Hosek zur Zentralmatura: „Ich möchte dabei sein, wenn die zentrale Reifeprüfung heuer über die Bühne geht. Ich finde dieses Projekt großartig.“

Heinisch auf die Frage, ob sie zurücktreten wird: „Ich will dieses Projekt heuer zu Jahresmitte als geglückt begrüßen können und daher sehe ich überhaupt keinen Grund.“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten