FPÖ wütet gegen Schock-Plakate

Eklat

FPÖ wütet gegen Schock-Plakate

Heute Morgen trauten einige Wiener wohl ihren Augen kaum. Auf der Mariahilferstrasse verteilten bisher unbekannte Täter abscheuliche Hass-Plakate, die an dunkle längst vergangene Zeiten erinnerten. Garniert waren diese „Plakate“ unter anderem mit dem Konterfei von Hofburg-Kandidaten Norbert Hofer. Die Fake-Plakate, die im FPÖ-Sujet gehalten sind, wettern in NS-Manier gegen „Araber“ – oe24.at berichtete.

„Araberschuft, du wirst hier nicht bedient! Nur für A(ust)RIER! So wahr mir Gott helfe.“, stand da geschrieben. Die Hetz-Plakate waren gleich auf mehreren Häuserfassaden angebracht. 

FPÖ wütet über Schock-Plakate
Jetzt hat sich auch die FPÖ zu dem Fall geäußert. Pressestellenleiter Toni Mahdalik lässt über eine Aussendung ordentlich Dampf ab und zeigt sich entsetzt: „Wer geglaubt hat, dass es nach den schäbigen Ausfällen eines vor Geld stinkenden Systemprofiteurs in Richtung Norbert Hofer mit behindertenfeindlichen Rülpsern nicht mehr tiefer geht, wurde durch gefakte FPÖ-Plakate und Pickerln auf der Mariahilfer Straße oder am Ring eines Besseren belehrt".

FPÖ distanziert sich
Doch damit nicht genug: Mahdalik vermutet hinter der Aktion sogar VdB-Fans: "Die FPÖ distanziert sich von den rassistischen Aussagen auf den gefälschten FPÖ-Plakaten, welche möglicherweise sogar aus dem Dunstkreis jener dunkelgrünen AMS-Stammkundschaft kommen, die am zweiten Adventsamstag nicht nur mit jenseitigen Parolen in gegen den freiheitlichen Präsidentschaftskandidaten agitiert sondern auch der Wiener Wirtschaft zur Haupteinkaufszeit massiven Schaden zufügt."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten