Austro-Pop-Stars rocken für Van der Bellen

Hofburg-Wahl

Austro-Pop-Stars rocken für Van der Bellen

Eberhartinger bis Fendrich – VdB hat Austro-Pop geschlossen auf seiner Seite.

Immer mehr österreichische Musiker stellen sich an die Seite von Präsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen. Jüngstes Beispiel:

  • Klaus Eberhartinger: Im gestern lancierten Video sagt der EAV-Frontmann und ORF-Moderator über Van der Bellen: „Er ist für Demokratie, er ist für ­Toleranz, steht für die Mitte, für Dialog.“
  • Rainhard Fendrich: Er hatte seine Hymne I am from Austria für ein VdB-Video gespendet. Ein doppelter Coup, weil die FPÖ einst den Songtext verwenden wollte.
  • Christopher Seiler von Seiler und Speer meldete sich zu Wort. Er sprach zwar keine Wahlempfehlung für VdB aus, hielt aber eine Wutrede gegen einen Hofer-Wähler.
  • Hubert von Goisern: Er wehrte sich dagegen, dass sein Brenna tuats guat von der John Otti Band auf FPÖ-Veranstaltungen gespielt wird. Dafür schenkte er VdB schon 
im Mai seinen Ohrwurm Hearst es ned?


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten