Eklat im TV

Hofer wirft VdB Spionage vor

Hofer sorgte im TV-Duell mit Van der Bellen für einen Eklat. War VdB ein Spion?

Selbst im Finish des Wahlkampfs wird weiterhin zwischen den Hofburg-Kandidaten schmutzige Wäsche gewaschen. Für einen Eklat sorgte dabei Norbert Hofer gleich zu Beginn der ORF-Debatte.  Er warf Van der Bellen vor ein Spion gewesen zu sein.

„Sie waren Kommunist, sie waren Freimaurer“, beginnt Hofer und legt plötzlich ein Buch vor, in dem drinnen stehen soll, dass Van der Bellen für die Kommunisten spioniert haben soll. "Van der Bellen soll gemeinsam mit Peter Pilz (...) wissenschaftliche Forschungen im Bereich der Rüstung gemacht haben."

Van der Bellen: "Das ist das Niedrigste, was ich seit langem gehört habe." Thurnher: "Herr Van der Bellen, waren Sie ein Spion?"

Van der Bellen weist den Spionage-Vorwurf zurück: "Das ist vollkommen lächerlich!"

Armin Wolf postete im Zuge der Debatte ein Dokument auf Twitter, das VdB wie auch Peter Pilz vom Spionage-Vorwurf entlastet. Offenbar war die Spionage-Affäre bereits Thema einer FPÖ-Anfrage aus dem Jahr 2001. Den Vorwurf Pilz und VdB wären Stasi-Spione entkräftete damals Innenminister Strasser.

 




OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten