Sobotka

Endergebnis am Dienstag

Ganz Österreich wartet auf Innsbruck-Land

Die Auszählung der Briefwahl-Stimmen zieht sich noch bis Dienstag wegen eines Bezirks.

Österreich wird das Ergebnis der Bundespräsidenten-Stichwahl erst am Dienstag zu Mittag erfahren. Denn die Bezirkswahlbehörde von Innsbruck-Land wird erst morgen mit der Auszählung der Briefwahl fertig. Alle anderen 112 Bezirkswahlbehörden hatten die Ergebnisse Montag gegen 20.00 Uhr bereits abgeliefert. Anders als bei der Mai-Wahl werden die Briefwahlstimmen den Wahlausgang aber nicht ändern.

Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) plant, das Gesamtergebnis inkl. Briefwahl rund um 13.00 Uhr zu verkünden.

Das Land Tirol hat schon im Vorfeld angekündigt, dass die Auszählung der Briefwahl länger dauern könnte - habe der Verfassungsgerichtshof bei der Aufhebung der Stichwahl vom Mai doch strenge Vorgaben für die Auszählung der Wahlkarten am Montag gemacht. Im Bezirk Innsbruck-Land sind auch besonders viele Wahlkarten - 12.192 wurden ausgestellt - auszuzählen. Die Bezirkswahlbehörde von Innsbruck-Stadt hatte nicht viel weniger (11.689 ausgestellte), war laut Innenministerium Montagabend aber schon fertig.

Drei Länder - Burgenland, Kärnten und Niederösterreich - haben ihre Ergebnisse zwar dem Innenministerium übermittelt, aber nicht veröffentlicht.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten