Kostet "F*ck Hofer Demo" VdB den Sieg?

Vor Hofburg-Wahl

Kostet "F*ck Hofer Demo" VdB den Sieg?

Einen Tag vor der Hofburg-Wahl gehen Hofer-Gegner nochmal auf die Straße.

Österreich wählt am 4. Dezember - wieder mal. Zwischen Alexander Van der Bellen und Norbet Hofer geht es um das Amt des Bundespräsidenten. Eine Wahl, die Österreich spaltet.

Am Tag vor der Wahl wollen einige gegen den FPÖ-Kandidaten Hofer demonstrieren. Startpunkt des Demozugs, der unter dem Motto "1st F*ck Hofer Demo" läuft,ist das Museumsquartier, dann geht’s entlang der Zweierlinie und über die Lerchenfelderstraße in die Lederergasse, in der zwei Burschenschaften liegen und schlussendlich über die Fuhrmanngasse bis zur FPÖ-Zentrale hinter dem Rathaus. Treffpunkt sei laut Facebook um 14 Uhr.

© Facebook
Kostet
× Kostet

Die Route der Demo führt vom Museumsquartier zur FPÖ-Zentrale. Quelle: Facebook

Die Veranstalter sprechen sich auf Facebook gegen Hofer als Präsidenten aus. „Ein Deutschnationaler als Präsident ist eine Verhöhnung der KZ-Opfer!“, schreiben sie in der Einladung. Zudem stoßen sie sich unter anderem an der Burschenschaft-Mitgliedschaft des FPÖ-Kandidaten. Die Tatsache, dass er bei seiner Angelobung eine Kornblume trug, die für viele als Nazi-Erkennungszeichen steht.

Van der Bellen distanziert sich

Allerdings gibt es im Internet auch Kritik an der Demo - auch aus dem eigenen Lager. Viele fürchten Zusammenstöße und sorgen sich, ob die Anti-Hofer-Demo nicht Van der Bellen Sympathien und damit den Wahlsieg kosten könnte. Stattdessen regen sie eine Pro-Van der Bellen-Demo an. Auch der Verein Gemeinsam für Van der Bellen distanziert sich entschieden von der für Samstag geplanten Demonstration gegen Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer in Wien. „Wir haben im Rahmen unserer überparteilichen Wahlbewegung stets das Verbindende vor das Trennende gestellt. Wir halten daher Kundgebungen gegen den Mitbewerber für kontraproduktiv. Wir haben in unserer Wahlbewegung von Anfang an auf einen respektvollen Umgang und eine sensible Wortwahl gegenüber dem Gegenkandidaten gesetzt und werden dies auch weiter tun“, sagt Lothar Lockl, Obmann des Vereins Gemeinsam für Van der Bellen.

Mit dieser Demo ist auch der zweite Einkaufssamstag in Wien von Kundgebungen gezeichnet. Erst letztes Wochenende sorgte eine Asyl-Demo für Verkehrschaos mitten im Weihnachtsshopping.

Video zum Thema: Hofer bedankt sich bei den Fans
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten