Kuriose Stenzel-Show im ORF

"Im Zentrum"

Kuriose Stenzel-Show im ORF

Ursula Stenzel legt mit Nazi-Vorwürfen nach: „Kaunertal war ja nicht irgendein Tal“

In weniger als einer Woche ist es nun endlich so weit: Österreich wählt endlich ein neues Staatsoberhaupt. Der Wahlkampf befindet sich im Endspurt, die Attacken werden härter. Am Sonntag gab es im TV gleich zwei mit Spannung erwartende Sendungen.

+++ So zahm war das 3. TV-Duell +++

CIA-These
Während das ATV-TV-Duell ruhig verlief, ging es „Im Zentrum“ deutlich lebhafter zu. Der Grund: Ursula Stenzel. Wie auch schon auf oe24.TV deutete die Wiener Stadträtin im ORF eine Nazivergangenheit der Eltern Van der Bellens an, die aus Estland ins Kaunertal geflohen waren. Stenzel: „Das war ja nicht irgendein ein Tal in Tirol, sondern eine Schnittstelle, wo Raubgeld die Besitzer gewechselt hat und über das Nazibonzen nach Südamerika flohen.“

Die FPÖ-Politikerin ließ im ORF auch mit einer weiteren Theorie über Van der Bellens Vater aufhorchen. Dieser sei womöglich sogar ein CIA-Agent gewesen bzw. habe für den Vorgänger OSS gearbeitet. Beweise dafür konnte Stenzel wiederum nicht vorlegen.

Im Netz wurde der Auftritt Stenzels heftig diskutiert. Vor allem auf Twitter empörten sich zahlreiche User über die Anschuldigungen der FPÖ-Politikerin.

 

 

 

 

 

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten