Aufregung um neuen Job für Hypo-Vorstand

27.02.

Aufregung um neuen Job für Hypo-Vorstand

Lange Zeit war Tilo Berlin ÖVP-Kandidat bei den Wirtschaftskammerwahlen.

Am Samstag starten die Wirtschaftskammerwahlen in Wien. In Kärnten ist die Aufregung um die dortige Kammerwahl bereits perfekt: Der bisherige Kandidat des WKÖ-Bundesfachverbandes der Landeshypothekenbanken Tilo Berlin wurde durch Franz Pinkl ersetzt. Dass Berlin ausgetauscht wird, ist freilich nachvollziehbar: Immerhin wird das Werken des ehemaligen Hypo-Alpe-Adria-Vorstandes nun auch juristisch beleuchtet. Erstaunlicher ist da schon, dass just der bisherige Hypo-Vorstand Franz Pinkl nun der VP-Wirtschaftsbund-Kandidat in Kärnten ist. Immerhin wird der Hypo-Vorstand gerade neu ausgeschrieben. Pinkl genießt allerdings das Vertrauen von VP-Vizekanzler Josef Pröll, der seine Amtsführung in der Hypo-Alpe-Adria lobt.

Die politische Konkurrenz fragt sich nun vor allem, wie Tilo Berlin überhaupt so lange ÖVP-Kandidat bei den Wirtschaftskammerwahlen sein konnte...

Rote auf Gemeindebau-Tour
Seit einigen Monaten rüsten sich die Wiener Roten still und heimlich für den Gemeinderatswahlkampf im Herbst. Wiens SP-Bürgermeister Michael Häupl ist dabei wild entschlossen, "sein“ Wien gegen den blauen Herausforderer Heinz-Christian Strache mit „Bravour“ zur verteidigen. Mitentscheidend ist da wohl der berühmte Kampf um die Stammtische und Gemeindebauten. SP-Wohnbaustadtrat Michael Ludwig tourt mit seinen Leuten bereits seit geraumer Zeit persönlich durch die umkämpften Gemeindebauten. Dort trifft er freilich auch häufig auf blaue Wahlkämpfer.

Jüngste interne Umfragen zeigen allerdings, dass die Ochsen-Tour der Roten aufzugehen scheint: Die SP liegt bei rund 46 Prozent...

Mit Bällen in den Wiener Wahlkampf
Offiziell hat die VP-Spitzenkandidatin in Wien, Christine Marek, ihren Wahlkampf noch nicht gestartet. In Wirklichkeit hat sie freilich ihren „Kampf um Wien“ bereits mit Jänner begonnen. Frau Marek war die absolute „Ball-Prinzessin“ der Saison und hat vom Bauernbundball über den Philharmonikerball bis hin zum Opernball rund 30 Bälle besucht.

Ab jetzt wird die schwarze Familien-Staatssekretärin auch tagsüber durch die Stadt tingeln. Sie möchte die angeschlagene Wiener ÖVP bei der Wahl in Wien schließlich wieder auf über 20 Prozent bringen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten