Neuwahl oder nicht: Kern fightet mit Kurz

Politik-Insider

Neuwahl oder nicht: Kern fightet mit Kurz

Mehrere ÖVP-Minister waren gestern sicher, dass SPÖ-Kanzler Christian Kern „auf jeden Fall Neuwahlen will. Das war von Anfang an sein Plan“. Andere ÖVP-Minister meinten hingegen: „Nein, Kern ist wieder von Neuwahlen abgekommen." Das glaubten auch viele in der SPÖ. Auch, wenn die meisten meinten: „Wetten würden wir darauf nicht." Denn sollte die Koalition nach dieser Krise und dem Kern-Ultimatum weiter arbeiten, droht dem SPÖ-Chef Ungemach.

Szenario 1: Koalition macht doch weiter

Druck. Sollte die rot-schwarze Koalition mit neuem Koalitionspakt weitergehen, wird das Duell Kern gegen VP-Außenminister Sebastian Kurz auch in der Regierung neue Ausmaße bekommen. Denn Teile der ÖVP, die Kurz als neuen VP-Spitzenkandidaten wollen, möchten Kern dann ins Visier nehmen.

Er solle dann als „Zauderer, der Angst hat“, systematisch mürbe gemacht werden, berichtet ein VP-Ländervertreter. Zudem soll es heißen, dass der „Plan A ein neoliberales kommunistisches Manifest“ sei.

Szenario 2: Neuwahl am 21. Mai mit Kern-Faktor

Offensiv. Sollte die Koalition platzen, würde die SPÖ ihren längst fertigen Wahlkampfplan – samt Plakaten mit Kern – aus der Schublade ziehen und sofort mit dem Wahlkampf starten. Die ÖVP würde wohl umgehend Sebastian Kurz als VP-Spitzenkandidat aufstellen. Ein brutaler Dreikampf zwischen Kern, Kurz und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache um Platz eins würde folgen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten