Krebsangst um Ministerin

Politik-Insider

Krebsangst um Ministerin

Erkrankte Ministerin auf Facebook: "Spüre die Kraft".

Hunderte Menschen reagierten auf Facebook auf die Nachricht: Wie berichtet, wird SPÖ-Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser derzeit wegen einer möglichen Tumorerkrankung in einem Wiener Spital untersucht und behandelt. Die rührige Ärztin hatte sich am Dienstag mit Beschwerden ins Spital gegeben.

Dienstag, am späten Abend reagierte die 52-jährige Ministerin dann auf ihrem Face­book-Profil selbst: „Liebe FreundInnen – ich danke Euch – ich spüre die Kraft, die Ihr mir alle gebt.“

Oberhauser, die selbst Kinderärztin ist, setzte von Anfang an auf Transparenz. Die Chefin des Gesundheitsressorts will ihre Arbeit jedenfalls fortsetzen.

Sorge
In der Koalition reagieren ihre rot-schwarzen Ministerkollegen besorgt. Auf Facebook posteten eben Hunderte Menschen liebevolle Nachrichten, schickten virtuell „viel Kraft“ und Rosen.

Am Freitag könnte die rote Ministerin die Öffentlichkeit das nächste Mal über den Stand der Untersuchungen informieren.

Arbeit
Die Gesundheitsministerin will jedenfalls möglichst bald weiter am Nichtrauchergesetz für die Gastronomie arbeiten.

Nur ihre „Wetterberichte“ auf Facebook werde sie eine Zeit lang einschränken, postete Oberhauser, die sonst immer von morgendlichen Spaziergängen mit ihrem Hund Felix berichtete.

Kanzler und Außenminister lassen Opernball aus – beide im Ausland

© Dragan Tatic

SPÖ-Kanzler Werner Faymann muss am 12. Februar statt in der Wiener Staatsoper in Brüssel sein. Der EU-Gipfel findet zeitgleich mit dem Opernball statt. Auch ÖVP-Außenminister Sebastian Kurz sagt ab: Er sei während des Staatsballes auf Dienstreise im Ausland.

Kurz verzichtete bereits 2014 auf eine Teilnahme am pompösen Event.
Die übrigen Minister wollen kommen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten