Türkise:

Politik-Insider

Türkise: "Kern steckt hinter dem Abrechnungsbuch von Mitterlehner"

ÖVP. Wie berichtet, schreibt Ex-VP-Chef Reinhold Mitterlehner an einem Buch – Haltung – über seine Zeit als VP-Chef. Er wolle seine Sicht der Dinge – konkret, was zu seinem Rücktritt im Mai 2017 geführt habe – öffentlich machen.

Türkise rechnen mit einem „Abrechnungsbuch“ speziell gegen VP-Kanzler Sebastian Kurz. Und vermuten hinter dem schreiberischen Wirken des Ex-Vizekanzlers einen anderen Ex-Rivalen von Kurz.

„Mitterlehner und Christian Kern haben sich wiederholt getroffen. Kern steckt hinter der Idee, dass Mitterlehner ein Abrechnungsbuch“ schreiben solle, ätzt etwa ein hochrangiger Türkiser. Kern und Mitterlehner hatten sich nach Mitterlehners Abschied tatsächlich am Millstätter See in Kärnten getroffen. Nach Kerns Rücktritt kam es zu weiteren Meetings der beiden Ex-Politiker. Die Idee zum Buch habe Mitterlehner ganz alleine geboren, ­sagen hingegen Vertraute des einstigen VP-Bosses.

 

Flüchtet Kabinettschef von Kneissl nach Konflikten in neue Sektion?

Diplomaten berichten bereits seit Längerem von Konflikten zwischen Außenministerin Karin Kneissl und ihrem Kabinettschef Walter Gehr.

Insider behaupten, dass sich der Botschafter um die Leitung der Sektion eins im Außenministerium bewerben werde, um diesen Spannungen zu entfliehen. Formal ist die Sektion eins freilich die mächtigste im Haus. Allerdings hat seit Juni 2018 das Haupt-Pouvoir über die Beamten im Außenamt Kneissls Generalsekretär Johannes Peterlik. Ob das die Spannungen beruhigt? 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten