Pilz

Grünes Gerangel

Kampfabstimmung Pilz gegen Kogler droht

Artikel teilen

Grüner Bundeskongress wird zur Zerreißprobe. Pilz will Nummer zwei sein.

Der grüne Bundeskongress am 1. Dezember könnte einige Überraschungen bringen. Denn in der grünen Welt tobt hinter den Kulissen ein Gerangel um die Listenplätze. Dabei zeichnet sich ein besonders brisantes Match ab: Eigentlich sollte Peter Pilz auf den sicheren vierten Platz kommen. Der langjährige Mandatar möchte aber als Nummer zwei hinter Bundessprecherin Eva Glawischnig antreten – berichten mehrere Grüne nach Gesprächen mit Pilz.
Ein Platz, der eigentlich für den grünen Stellvertreter, Werner Kogler, vorgesehen ist. Nun zeichnet sich eine Kampfabstimmung zwischen dem seriösen Klubobmannstellvertreter Kogler und Pilz ab. Kogler hat zwar ein sicheres steirisches Mandat. Aber grüne Spitze und Basis wollen Kogler als Nummer zwei im Bund sehen.
Ob Glawischnig Pilz noch überreden kann, auf diese öffentliche Machtprobe zu verzichten, bleibt abzuwarten. Auch um die weiteren Listenplätze gibt es ein Gerangel …

Verhandlungen über ORF-Gesetz

Der ORF-Redakteursrat fordert bereits seit Längerem Reformen. Aber auch Medienstaatssekretär Josef Ostermayer drängt im Hintergrund zur Einigung auf ein neues ORF-Gesetz. Konkret will Ostermayer eine Verkleinerung des ORF-Stiftungsrates. Die ORF-Mannschaft ist bezüglich der versprochenen Entpolitisierung des Stiftungsrates skeptisch. In Deutschland musste übrigens ein CSU-Sprecher nach einem Interventionsversuch beim ZDF zurücktreten.

Die stärksten Bilder des Tages

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo