Maria Fekter

Rumoren

Versöhnung zwischen Fekter & Spindelegger

In der ÖVP ist nach den Personal-Querelen offiziell alles wieder Friede, Freude und Eierkuchen.

Maria Fekter sagt es selbst: „Ich bin eine loyale Teamplayerin.“ Und das demonstrierte sie Mittwochabend auch VP-Chef Michael Spindelegger. Dieser hatte erst kürzlich ihr Finanzministerium selbst übernehmen wollen. Bei der VP-Klubklausur in Saalfelden kam es erneut zu einer Aussprache. VP-Insider berichten, dass es dort zu einer Versöhnung gekommen sei. Fekter soll Spindelegger ihre Loyalität bekundet haben. Der schwarze Vizekanzler soll ihr versichert haben, dass er auch ihre Rolle als Regierungskoordinatorin sehr schätze.

Ganz befriedet ist die Situation freilich noch nicht. Insbesondere Klubchef Karlheinz Kopf und Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl sollen nach Rache sinnen – auch Kopf hätte abgelöst werden sollen. Indes rätseln VP-Strategen, wer „Mastermind“ hinter den Rochadeplänen gewesen sei.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten