Margrethe Vestager

Katerstimmung bei den Volksparteien

Regiert künftig eine Frau Europa?

Wer wird EU-Kommissionschef? Liberale Margrethe Vestager kämpft um Top-Job.

Favorit für den 
Job des EU-Kommissionschefs ist der deutsche CSU-Politiker Manfred Weber, Spitzenkandidat der konservativen EVP, zu der auch die ÖVP gehört. Weber hat aber bei der EU-Wahl empfind­liche Verluste einfahren müssen, seine Fraktion bleibt aber noch stärkste Kraft im künftigen Parlament.

Auch sein sozialdemo­kratischer Gegenspieler, der Niederländer Frans Timmermans, will Jean-Claude Junckers Nachfolge antreten. Er geht ebenso geschwächt ins Rennen wie Weber, da auch die Sozialdemokraten europaweit schlecht abschnitten, vor allem in Deutschland.

Dänin, Wirtschaftsexpertin und dreifache Mutter

Lachende Dritte im Bunde könnte deshalb die Liberale Margrethe Vestager (51) sein, derzeit harte und starke EU-Kommissarin für Wettbewerbsrecht. Sie artikulierte bereits am Abend der Wahl ihren Anspruch auf den Führungsposten, zumal die Liberalen zu den Gewinnern dieser Wahl gehören.
 Kämpferin. Doch wer ist die 51-jährige Dänin? In ihrer Heimat gehört die Wirtschaftswissenschaftlerin mit dem markanten Kurzhaarschnitt der sozialliberalen Partei Radikale Venstre an. Europaweit bekannt wurde die dreifache Mutter durch ihren verbissenen Kampf gegen Weltkonzerne wie Apple, Google, Facebook und Amazon. Sie verdonnerte die US-Multis zu Strafzahlungen in Milliardenhöhe. US-Präsident Donald Trump bezeichnete sie als „tax lady“ Europas, das Time-Magazin nannte sie „Googles schlimmster Albtraum“. Jetzt ist sie der Geheimtipp der Liberalen.

Beim heutigen Gipfel der Staatschefs wird die Personalie wohl noch nicht festgezurrt. Brüssel drängt aber auf eine rasche Entscheidung, damit die EU nach den Erfolgen der Rechten nicht handlungsunfähig wirkt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten