Anschober mit Seitenhieb gegen Kickl

Ex-Gesundheitsminister kontert

Anschober mit Seitenhieb gegen Kickl

Rudi Anschober lässt mit einer ''persönlichen Erklärung'' auf Twitter wissen, was er von Kickls Antikörpertest hält.

Wien. FPÖ-Chef Herbert Kickl sorgte am Freitag für Aufsehen, als er in einer als "persönliche Erklärung" titulierten Stellungnahme einen negativen Antikörpertest präsentierte – als Beleg dafür, dass er weder gegen Corona geimpft noch nach einer SARS-CoV-2-Infektion genesen ist. Kickl trat nach eigenem Bekunden den Beweis deshalb an, um gegenteilige Gerüchte zu entkräften.

Rosam hatte bei einem Auftritt bei oe24.TV in den Raum gestellt, Kickl könnte entgegen seinen eigenen Angaben bereits gegen Covid-19 geimpft sein. Weil Kickl darin eine ehrenrührige und kreditschädigende Aussage sieht, hat er danach eine Klage auf Unterlassung und Widerruf beim Handelsgericht eingebracht. 

Rosam konterte die "persönliche Erklärung" Kickls

Rosam selbst konterte die "persönliche Erklärung" Kickls und dessen Vorlage eines Antikörpertests via Twitter: "Ok, nun wissen wir es. Kickl ist nicht geimpft. Viel Show um ein Gerücht." Zudem ortete Rosam "viele Untergriffe", die er nicht weiter kommentieren wolle. "Irgendwie fragt man sich, ob wir keine anderen Sorgen haben, aber es sind Wahlen. Und da wird vieles irrational", so Rosam.

Kritik an der "persönlichen Erklärung" Kickls kam auch von der ÖVP. Die Volkspartei verlangte von Kickl am Freitag eine eidesstattliche Erklärung und eine Bestätigung durch ein öffentliches Spital sowie durch einen Notar. "Irgendein Antikörper-Nachweis" sei "schlicht zu wenig", findet Generalsekretär Axel Melchior, der die "persönliche Erklärung" des FPÖ-Chefs "absurd" nannte. 

Anschober mit Seitenhieb gegen Kickl

Auch Ex-Gesundheitsminister Rudi Anschober meldete sich nach Kickls Pressekonferenz zu Wort und teilte einen Seitenhieb gegen den FPÖ-Chef aus. Auch er gab eine "persönliche Erklärung" ab und schrieb auf Twitter: "Persönliche Erklärung: bin 2x geimpft, Antikörper-Status durch heutiges Testergebnis belegt. Dazu 2 mal pro Woche PCR-Test. Auf der sicheren Seite sein."

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten