Land Kärnten investiert in Fuhrpark 2,6 Mio. Euro

Abbiegeassistenten für Lkw-Flotte

Land Kärnten investiert in Fuhrpark 2,6 Mio. Euro

„Bei der Verkehrssicherheit machen wir keine Kompromisse“, betonte Gruber.

Kärnten. Die EU schreibt ab dem Jahr 2022 die Installation von modernen Abbiege-Assistenten an Lkw vor. Das Land Kärnten hat bereits in sieben Lkw solche Assistenten eingebaut. Insgesamt zählt die Fahrzeugflotte des Landes 72 Lkw und 52 Unimogs. Die meisten davon haben bereits mehr als 20.000 Betriebsstunden absolviert und sind bis zu 15 Jahre alt. Daher würde sich bei diesen der Einbau von ­Assistenten nicht mehr rentieren. Aus diesem Grund soll der Fuhrpark auch erneuert werden: Dafür hat die Landesregierung jetzt 2,6 Millionen Euro freigegeben. „Bei der Verkehrs­sicherheit wollen wir keine Kompromisse machen“, betonte auch der Kärntner Kraftfahrzeuglandesrat Martin Gruber (ÖVP).

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten