Mikl-Leitner: "Keine Zeit für Neuwahl"

Nach Kanzlerwechsel

Mikl-Leitner: "Keine Zeit für Neuwahl"

Impfpflicht "notwendig, um aus Teufelskreis der Pandemie herauszukommen" 

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) sieht "keine Zeit für eine Neuwahl" auf Bundesebene, verwies sie am Montag am Rande einer Pressekonferenz in St. Pölten etwa auf die Pandemie. Sie erwarte sich "Geschlossenheit in der Regierung" und "dass alle guten Willens sind". Es brauche Stabilität und Handlungsfähigkeit. Auch die Bevölkerung erwarte sich, dass die Bundesregierung arbeite und halte, fügte Mikl-Leitner hinzu.

   Die Landeshauptfrau merkte außerdem an, dass keine politische Partei eine Impfpflicht haben wollte. Eine solche sei jedoch "notwendig, um aus dem Teufelskreis der Pandemie herauszukommen". Die Impfung sei "der größte Trumpf". Es gehe auch um den Schutz der Wirtschaft und von Arbeitsplätzen, erinnerte Mikl-Leitner.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten