Neos fordern "Präsident schon mit 18"

Hofburg-Wahl

Neos fordern "Präsident schon mit 18"

Protestaktion der Jugendorganisation vor der Hofburg: „Ich darf hier nicht rein.“

Das Gesetz ist klar: Zur Wahl des Bundespräsidenten darf nur antreten, wer mindestens 35 Jahre alt ist. Für die Neos macht das keinen Sinn. „Wir haben einen Außenminister, der 29 Jahre alt ist. Eine Altersgrenze von 35 Jahren für die Präsidentschaftskandidatur ist alleine deswegen absurd“, erklärt Douglas Hoyos, Chef der Neos-Jugendgruppe JUNOS gegenüber ÖSTERREICH.

Seine Partei fordert jetzt, dass der entsprechende Paragraf gestrichen wird, wahlberechtigt sollte jeder ab 18 sein: „Mehr junge, moderne Leute und Ideen würden diesem Land sicherlich guttun.“

Hoyos posiert aus Protest schon vor der Hofburg – mit dem Schild, dass er mit seinen 25 Jahren nicht rein darf …(pli)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten